Werner-von-Siemens Realschule, Düsseldorf

Corona Informationen Schulbeginn

Der Unterricht findet nach den Sommerferien wieder in der Schule statt. Dafür gelten bis auf weiteres folgende Regeln und Hinweise für die Werner-von-Siemens-Realschule Düsseldorf (dieser Artikel wird laufend aktualisiert):

Mund-Nase-Schutz
Im Schulgebäude, auf dem Schulgelände und in den Klassenräumen besteht für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Die Eltern bzw. Schülerinnen und Schüler sind dafür verantwortlich, Mund-Nase-Bedeckungen zu beschaffen. Bitte nutzen Sie Masken - keine Tücher! Das Lehrpersonal kann im Notfall um Ersatzmasken gebeten werden. Die Schulleitung ist berechtigt das Tragen der Mund-Nase-Bedeckung durchzusetzen.

Rückkehr aus Risikogebieten
Sollten Sie in einem COVID19-Risikogebiet gewesen sein, sind Sie verpflichtet, sich und Ihre Angehörigen testen zu lassen und das Gesundheitsamt sowie die Schule zu informieren. Bis Sie die Benachrichtung erhalten haben, dass Ihr Kind negativ getestet wurde, bleibt Ihr Kind der Schule fern.

Seit Dienstag, 15.09.2020 beginnt der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler wieder um 8:00 Uhr. Auch die Endzeiten des Unterrichts sind wieder gemäß Stundenplan.

Betreten und Verlassen des Schulgeländes
Das Schulgelände wird bereits mit Maske betreten. Für das Betreten/Verlassen des Gebäudes sind unterschiedliche Ein- und Ausgänge festgelegt. Mit Unterrichtsschluss wird die Schule zügig verlassen. Das Treffen von Schüler/innen-Gruppen vor Unterrichtsbeginn und nach Unterrichtsschluss vor dem Schulgelände ist unbedingt zu vermeiden. 

Besondere Ein- und Ausgänge
Der Unterricht findet in der nächsten Zeit für jede Klasse im festen Klassenraum statt. Um eine weitere Entzerrung der Schülerschaft zu erreichen, wurden den Räumen feste Ein- und Ausgänge zugewiesen.
Treppenhaus an der Turnhalle: R314, R315, KU-R, BI-R, CH-R, PH-R*
Treppenhaus am R8: R7, R6, R114, R113, R112, R211, R210, R308, R307, R306
Treppenhaus an der Aula: R5, R4, R111, R110, R209, R208, R206, R305, R304, R303
Ein- und Ausgang R8: Der Ein- und Ausgang für R8 ist die Tür zum Hof.
*Die SchülerInnen der PH-Kurse warten bitte vor der Glastür im NW-Trakt, bis die Tür geöffnet wird, NICHT an der Treppe!

Schulhof
Der Schulhof wird für die Jahrgangsstufen aufgeteilt:
Jg. 5 und 6 auf dem kleinen Hof (hinter dem Schulgebäude)
Jg. 7, 8, 9 und 10 auf dem großen Hof (vor dem Schulgebäude)

Entlassung aus dem Unterricht
Zur Pause hin werden die Lerngruppen von oben nach unten nach und nach entlassen Für R114 gilt: Entlassung der Lerngruppe in die Pause erfolgt über den Notausgang auf den kleinen Hof.
Entlasszeiten in die Pause:
300er-Flur: 10:20 Uhr
200er-Flur: 10:23 Uhr
100er-Flur: 10:25 Uhr
EG-Flur: 10:27 Uhr

Kontakt
Es ist dringend anzuraten, engen Kontakt untereinander zu vermeiden!

Hygiene
Wir empfehlen das Mitführen eines (kleinen) Desinfektionsmittels für jede Schülerin/jeden Schüler.

Lüften
Wir nutzen jede Möglichkeit zur Lüftung. Oberlichter und Kippfenster bleiben über Nacht geöffnet. Während des Schulbeitriebs bleiben die großen Fenster und Türen (wenn möglich) geöffnet. Wir bitten (insbesondere in den Wintermonaten) um angemessene Kleidung.

Gruppen
Um im Bedarfsfall Infektionsketten nachvollziehen und unterbrechen zu können, sind konstante Gruppenzusammensetzungen erforderlich. Der Unterricht wird daher jahrgangsbezogen in Klassen, in Kursen oder festen Lerngruppen stattfinden.

Übermittagsbetreuung
Die Übermittagsbetreuung findet unter den COVID19-Auflagen statt. Hierzu werden noch Informationen folgen. Das gilt auch für den Mensabetrieb.

Schulkiosk
Der Schulkiosk wird voraussichtlich bis zu den Herbstferien geschlossen bleiben.

Anwesenheitspflicht
Grundsätzlich sind Schülerinnen und Schüler verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen.
Bei Schülerinnen und Schülern mit relevanter Vorerkrankung entscheiden die Eltern (nach ärztlicher Rücksprache), ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen dies schriftlich mit. In diesem Falle ist die Teilnahme am Distanzunterricht sowie das Ablegen von Prüfungen weiterhin verpflichtend.

Verhalten im Krankheitsfall
Im Falle einer Erkrankung, die mit eventuellen COVID19-Symptomen verbunden ist, müssen die betroffenen Schülerinnen und Schüler von den Eltern an der Schule abgeholt werden. Sie bleiben zunächst 24 Stunden der Schule fern. Kommen weitere Symptome hinzu oder tritt eine Verschlechterung ein, ist ein Arztbesuch vorzunehmen. Eine Testung wird dringend angeraten.

Sportunterricht
Der Sportunterricht soll im Zeitraum bis zu den Herbstferien im Freien stattfinden. Kontaktsport wird nach Möglichkeit vermieden. Gründliches Händewaschen oder eine wirksame Handdesinfektion nach dem Sport sind zwingend erforderlich.

Musikunterricht
Der schulische Musikunterricht findet in seinen unterschiedlichen Ausprägungen statt. Gemeinsames Singen in geschlossenen Räumen ist vorerst bis zu den Herbstferien nicht gestattet.

Klassenfahrten
Alle Klassenfahrten ins Ausland sind nicht gestattet. Inlandsklassenfahrten dürfen wieder stattfinden, ebenso wie eintägige Wandertage und Exkursionen.

Distanzunterricht bei Quarantänemaßnahmen
Die Anwesenheit in der Schule ist für die Dauer einer Quarantäne ausgeschlossen; dabei ist von 14 Tagen auszugehen. Die zu einer Quarantäne verpflichteten Schülerinnen und Schüler erhalten Distanzunterricht. Sie sind auch weiterhin verpflichtet, sich auf diesen Unterricht vorzubereiten, sich aktiv daran zu beteiligen, die erforderlichen Arbeiten anzufertigen und die Hausaufgaben zu erledigen.

Distanzunterricht und Benotung
Distanzunterricht ist dem Präsenzunterricht im Hinblick auf die Zahl der wöchentlichen Unterrichtsstunden der Schülerinnen und Schüler und der Unterrichtsverpflichtung der Lehrkräfte gleichwertig. Künftig können die im Distanzunterricht erbrachten Leistungen bewertet werden. Klassenarbeiten finden in der Regel im Präsenzunterricht statt.