Werner-von-Siemens Realschule, Düsseldorf

reality1

Wenn Schüler nicht mehr „offline“ können - Alternativen aufzeigen und einen gewissenhafteren Umgang mit dem Internet erlernen. Am Ende des Schuljahres nahmen acht Schüler aus den Jahrgangsstufen acht und neun am Projekt „Reality Adventure to Go“ der Organisation „Crosspoint“,der Stelle für Suchtprävention von Caritas, Diakonie und Drogenhilfe in Düsseldorf, teil.

In fünf dreistündigen Modulen begleiteten Frau Klose und Frau Grieß das Projekt der Crosspoint Mitarbeiterinnen, damit in Zukunft die Schule das Programm selbstständig durchführen kann.
In diesen fünf Modulen sollte ein gewissenhafter Umgang mit dem Internet, sozialen Netzwerken, die Nutzung des Handys sowie eine angemessene Nutzung von Online- Spielen thematisiert werden.
Die Nutzung der einzelnen Medien wurde mit verschiedenen Methoden kritisch betrachtet und Alternativen aufgezeigt.
Die Schülerinnen malten beispielsweise Bilder zum Thema, spielten da Strategiespiel „Juggle“ im Park und nicht online (s. Bilder im Anschluss) und zum Abschluss wurde zusammen gekocht.

reality2

reality3

Das Projekt sollte den Schülern helfen, einen kritischeren Blick auf ihre Internetaktivitäten zu entwickeln, damit sie gewissenhafter mit ihrer Zeit umgehen. Am Ende waren alle Schüler begeistert und haben gute Ideen für die Zukunft mitgenommen.